Headergrafik_oben






    Benutzer: 
    Passwort: 
    
    Registration
» Was zum Lachen
reply:498-- last of : J99*Himmelhund
» RoF- Wünsche...
reply:240-- last of : Renwusa
» Videos and Screens from RoF
reply:127-- last of : J99*EasyTarget
» Rise of Flight und die deuts...
reply:121-- last of : J99*K.v.Wesel
» Ein neuer Anfang und neue Ho...
reply:116-- last of : Bruno Stachel
postings: 4248

postings: 2421

postings: 2091

Home Forum Organisation Gallery Contact
Home                     Forum               Organisation              Gallery                  Contact
Forum » Offenes Forum (Zugriff: alle) » Equipment für Flugsimulator » Noob ohne Pedale mit Warthog
Noob ohne Pedale mit Warthog
[ 1 | 2 ]

05.02.2012 - 00:32:59

Hallo zusammen,

nachdem mein alter Athlon 1200 "den Geist" (CPU) aufgegeben hatte und zudem beim HOTAS Cougar die Potis ausgelutscht waren, habe ich mir einen neuen PC, OS und den HOTAS Warthog (Replica der A-10 "Warzenschwein" bzw. "tank-killer" (engine = 2 turbofans)) gekauft.

Mit der alten Kombination - inclusive CH-Pedals Pro seriell - hatte ich FS2002, FSX, IL2 1946, Orbiter etc. (kampfseitig auch ältere Prg wie "EF2000", "B17-Flying Fortress", "Red Baron" oder "BoB" z.B.) lauffähig.

Nun habe ich folgendes Problem:
Da beim Warthog die Achse - die für die Ruder vorgesehen war - durch den 2. Schubhebel ersetzt wurden, entfällt das "Durchschleifen" der Pedale bei HOTAS.

Bei normalem Spielstart in RoF kann ich nur den Joystick ansprechen, aber über Script auch die Schubkontrolleinheit. Der Haken ist, daß es mir nicht möglich ist - weder in TARGET noch in RoF - die Ruder (neue CH-Pedals Pro USB, da mein PC keinen seriellen Anschluß mehr besitzt) in Betrieb zu nehmen, obwohl sie als Gamecontroller laut Win7 64bit registriert sind.

Daher meine Frage:
Weiß jemand, wie man die jeweiligen Programme dazu zwingen kann, die Pedale zu erkennen, oder kennt diese/dieser Pedale, die von TARGET als HID-konform mit HOTAS akzeptiert werden?

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


05.02.2012 - 16:19:10

Hast du mal versucht, ganz einfach unter Optionen in RoF die Ruder über Ruderkontrolle einzustellen?

Bei mir gingen die Saitek Pedale erst auch nicht, bis ich sie dann in der RoF-Kontrolle einfach neu eingestellt hatte / die Tasten neu belegt habe.

Ich hatte übrigens keine Probleme, den Throttle nach einfachem Start in RoF zu benutzen...auch ohne TARGET.


Zuletzt modifiziert von J99*CSchmidt am 05.02.2012 - 16:20:24



Kapitänleutnant CSchmidt
Ausführender Offizier a.D.
Jagdstaffel 99

  J99*CSchmidt
Bruchflieger

User Pic

Beiträge: 606
Registriert: 16.03.2011
Wohnort: Königreich Preußen

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


05.02.2012 - 20:15:55

Das ist ja das Problem. Es sind unter dem Menupunkt "Input" nur zwei Geräte aufgeführt: Maus und Joystick mit Force-Feedback. Aber kein Throttle und keine Pedale.

Ich habe dann die default.map unter anderem Namen gespeichert und versucht diese zu editieren. Beim nächsten Start von RoF wurde diese mit der Begründung, daß jetzt alles für jedes Flugzeug seperat gespeichert würde in den Ordner "obsolet" verfrachtet und zwei neue Dateien mit dem alten Namen generiert (enthalten Tastaturkommandos), in denen man aber keine Einträge für die Eingabegeräte manipulieren kann. Bei RoF muß ich also erst noch weitersuchen.

Bei TARGET speicherte ich dann die ROF.fcf unter anderem Namen ab, um zu versuchen, ob ich dort die Pedale integrieren kann. Bin aber noch nicht weit gekommen. Unter "selected Devices" steht der Wert 1001 für den Joystick, 2002 ist der Throttle. Diese werden dann mit ihren Hardware-ID's aufgerufen und dann als virtueller Joystick mit dem Namen "Thrustmaster Combiend" zusammengefasst der in RoF auch erkannt wird.
Mit einem dritten Wert (1003 z.b.) bekomme ich nur die Rückmeldung, dass dieses USB/HID-Gerät nicht existiert. Scheint also nur ein Wert für die beiden Joysticks und die MFD in der TARGET-GUI zu sein. Der nächste Versuch wird darin bestehen, die Hardware-ID der Pedale (wie muß ich mir noch überlegen) direkt einzugeben.

Vorher werde ich allerdings noch den FSX installieren, um zu sehen, ob ich dort die gleichen Schwierigkeiten habe. Ggf. habe ich zwar einen neuen PC, kann aber statt einer Flusi nur noch Zusi spielen.

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


05.02.2012 - 22:19:35

Nein, nein! :D

Du machst es dir zu kompliziert...

Unter "Input" wirst du immer nur Maus und FFB finden.

Du machst folgendes:

1. Klicke auf "Controls" (gleich rechts neben "Input")
2. Dann links auf "Plane controls"
3. Dann ganz nach unten scrollen unter "Plane Control: Yaw"
4. Es dürfte standardmäßig nur eine Kontrolle eingestellt sein. Klicke in das Feld und ändere die Einstellung, in dem Du die Pedale bewegst (sollte sich dabei die Maus einstellen, einfach "Retry" und nochmal das Ganze, bis das Game die Pedale erkannt hat).
5. "Apply" klicken - fertig.

Jetzt kannst du die Pedale benutzen. TARGET oder Software (allenfalls die Pedale-Software) oder andere Einstellungen brauchst du dafür nicht und in den Installationsdateien brauchst du auch nicht rumspielen :D

Unter "Controls" kannst du auch den Stick und den Throttle einstellen. Dafür brauchst du nicht mal TARGET. TARGET brauchst du nur, wenn du besondere Tastenkombinationen zusätzlich programmieren willst.


Zuletzt modifiziert von J99*CSchmidt am 05.02.2012 - 22:22:43



Kapitänleutnant CSchmidt
Ausführender Offizier a.D.
Jagdstaffel 99

  J99*CSchmidt
Bruchflieger

User Pic

Beiträge: 606
Registriert: 16.03.2011
Wohnort: Königreich Preußen

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


06.02.2012 - 19:47:41

 Zitat von J99*CSchmidt

Nein, nein! :D

Du machst es dir zu kompliziert...



You saved my day! Danke! :salute:
Aber bei allen anderen Flusi's bisher war das erkennen der Eingabegeräte (incl. IL2) zwingend, da sonst keine Möglichkeit bestand, diese zu konfigurieren. :o

Abgesehen davon ist die GUI dieser Sim - äh - gewöhnungsbedürftig im Vergleich zu anderen; was auch teilweise auf die Steuerung zutrifft.
Automatischer Padlock und Zoom beim Angriff? Unnötig. Dem Padlock kann ich abhelfen, dem Zoom noch nicht.

Deshalb ein paar Fragen als Newbee an Dich:
Gibt es so etwas wie ein vernünftiges Handbuch für die Sim? Vieles wird nämlich in dem mitgelieferten "Handbuch" nicht erklärt. Denn z.B.:
- Was ist mit Triebwerkssteuerung an/aus gemeint?
- Was für eine Funktion hat der Zündunterbrecher? Ist es der Magnetschalter? Bei mir z.Z. keine Funktion.
- Was ist Höhengas? Eine Methanol-/bzw. Wassereinspritzung konnte es zu dieser Zeit noch nicht geben. Soll daß ein Kompressor sein? Wenn ja, ab welcher Höhe ist dieser zuzuschalten?
- Wozu eine Handfeuerwaffe im Spiel? Soll man sich nach einer Notlandung auf feindlichem Gebiet durchschlagen?

Und noch eine letzte Frage: Wie schließe/lösche ich diesen Thread? Er hat ja dank Dir seinen Zweck erfüllt.

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


06.02.2012 - 20:19:11

Deshalb ein paar Fragen als Newbee an Dich:
Gibt es so etwas wie ein vernünftiges Handbuch für die Sim? Vieles wird nämlich in dem mitgelieferten "Handbuch" nicht erklärt. Denn z.B.:
- Was ist mit Triebwerkssteuerung an/aus gemeint?
- Was für eine Funktion hat der Zündunterbrecher? Ist es der Magnetschalter? Bei mir z.Z. keine Funktion.
- Was ist Höhengas? Eine Methanol-/bzw. Wassereinspritzung konnte es zu dieser Zeit noch nicht geben. Soll daß ein Kompressor sein? Wenn ja, ab welcher Höhe ist dieser zuzuschalten?
- Wozu eine Handfeuerwaffe im Spiel? Soll man sich nach einer Notlandung auf feindlichem Gebiet durchschlagen?
Und noch eine letzte Frage: Wie schließe/lösche ich diesen Thread? Er hat ja dank Dir seinen Zweck erfüllt.

Es gibt kein Handbuch das diesem Wunsch entpricht (leider!!)
Triebwerkssteuerung = Motor an aus
Zündunterbrecher = Blip switch z.B. bei der Fokker DR1 (weil Umlaufmotor) wird z.B. beim Landen eingesetzt, unterbricht die Zündung. Damit kompensierte man das Fehlen eines Schubreglers
Kompressor bei der FokkerDVIIF BMW-Motor, etwa ab 1500 Meter einzusetzen (ab 1000 Meter gehts auch schon)
Mit der Handfeuerwaffe kannst du gezielt Flares aus dem Cockpit schießen, maxinal 5 Schuss je Farbe (rot, weiss, gelb und grün)
In unserem Forum werden vom Grundsatz keine Threads geschlossen, mit wenigen Ausnahmen. Dieses können aber nur die Moderatoren des Forums.


Zuletzt modifiziert von J99*Zitzewitz am 06.02.2012 - 20:25:55



Salute J99*Zitzewitz
Jagdstaffel99 (XO)

Glaube mir, ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts!

  J99*Zitzewitz
Bomberflieger

User Pic

Beiträge: 2421
Registriert: 30.03.2011
Wohnort: niet op dr schäl Sick!

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


06.02.2012 - 20:42:09

Naja, du kannst die Triebwerke (z.B. bei 2 oder mehrmotorigen Bombern) separat zuschalten bzw. ansprechen oder alle zusammen. => dafür die Triebwerksteuerung

Die Handfeuerwaffe ist ein Gimmick oder meinst du, du könntest wie in einem Ego-Shooter aussteigen und über die Front laufen? :lol::lol::lol: Nee, ob man das für sinnvoll hält, muss wohl jeder selbst für sich herausfinden...

Ansonsten empfehle ich das RoF-Wiki:

http://de.wiki.riseofflight.com/index.php?title=Hauptseite

@ Zitzewitz...ich glaube er meint den Colt, nicht die Signalpistole... oder?


Zuletzt modifiziert von J99*CSchmidt am 06.02.2012 - 20:42:56



Kapitänleutnant CSchmidt
Ausführender Offizier a.D.
Jagdstaffel 99

  J99*CSchmidt
Bruchflieger

User Pic

Beiträge: 606
Registriert: 16.03.2011
Wohnort: Königreich Preußen

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


07.02.2012 - 23:01:06

Die Triebwerkssteuerung müsste etwas anderes sein, evtl. automatisches Triebswerksmanagement? Denn daneben, was ich benutze, ist auch die Option Triebwerk an/aus vorhanden.
Abgesehen davon, daß ich keine viermotorige Maschine aus WWI kenne, höchstens eine italienische Dreimot.

@ J99*CSchmidt:
Du hast recht, ich meinte mit Handfeuerwaffe den Colt und nicht die SigPi. Der Kommentar war ironisch gemeint! ;)

Denn am Anfrag des Krieges, als die Aufklärer noch nicht mit Maschinengeweren ausgerüstet waren, haben die Besatzungen tatsächlich versucht, Gegnerische scouts mit Pistole, Karabiner und selbst Handgranaten anzugreifen. Zu dem Zeitpunkt die diese Sim repräsentiert allerdings überflüssig, da selbst eine LVG über ein MG verfügte.

In dem von Dir erwähnten Wiki steht eigentlich nichts, was man nicht selbst herauskriegen könnte, außer Server aufsetzen. Selbst das downloadbare "Handbuch" erklärt nicht, wozu die beiden äußersten Instumente auf der linken Seite in der Spad 13c1 gut sind. Ich vermute mal (kann kein französisch) Öl- und Benzindruck, da diese bei Motorenstart gleich auf einen Wert steigen, bei dem sie konstant bleiben.
Die Maschine fliege ich z.Z. wegen der Trainingskampanie. Beim Bom-run habe ich gleich mehrmals versagt, da ich den Anflug wie in der Stormovik auslegte, uups.

Signalrakten sind meines Erachtens nur sinnvoll während der Dämmerung, sonst fallen sie nicht auf. Als Signal am Platz für Landung verboten, Landung erlaubt. Oder werden die von den Staffeln auch während des Fluges verwendet? Wenn, welche Farbe für welchen Befehl?

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


07.02.2012 - 23:37:33

In welchem BS-Format stolperst Du denn über den Begriff Triebwerkssteuerung? In Zusammenhang mit der Kühlung und der Gemischregelung des Kraftstoffes?


Wenn Rof in die Fußstapfen von RB treten sollte, gibt es m e h r als 3 Motoren:

Zusammenfassung der technischen Daten von L30

Baunummer: LZ 62
Typ: r
Länge: 198 m
Durchmesser: 23,9 m
Volumen: 55.000 m3
Zellenanzahl: 19
Leergewicht: 36.186 kg
Nutzlast: 27.721 kg
Motorenanzahl: 6
Motorleistung: 240 PS
Gesamtleistung: 1440 PS
1. Fahrt: 28.05.1916
Außer Dienst: August 1920
Eigentümer: Marine
Kommandant: Oberleutnant zur See v. Buttlar Brandenfels
Bauwerft: Friedrichshafen
Geschwindigkeit: 27,8 m/s

Signalraketen helfen den gerade Orientierungslosen zu seiner Flugstaffel zurückzufinden. Diese sind auch tagsüber besser zu sehen als ganz entfernte schwarze Pünktchen. Locken i.d.R. auch den interessierten Gegner an.
Bisher kenne ich k e i n e Farb-Befehls-Zuordnung.


Zuletzt modifiziert von J99*Zitzewitz am 07.02.2012 - 23:46:47



Salute J99*Zitzewitz
Jagdstaffel99 (XO)

Glaube mir, ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts!

  J99*Zitzewitz
Bomberflieger

User Pic

Beiträge: 2421
Registriert: 30.03.2011
Wohnort: niet op dr schäl Sick!

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


08.02.2012 - 00:11:42

Bitte gern geschehen... ;)

Du stellst allerdings schon wieder ganz neue Fragen...

Versuchs doch mal hier (gibt es bei uns auch unter "links"): [url]http://riseofflight.com/en/community/usefulmaterials

[/url]. Da gibst auch noch eine Menge zu lesen. Ansonsten einfach mal das RoF-Forum durchstöbern. Man findet eigentlich zu fast allem etwas.

Das "von mir erwähnte Wiki" ist nun mal das einzige Wiki. Es erklärt allerdings doch schon recht viele praktische Sachen...z.B. was die Funktion des Zündunterbrecher ist:

Verwenden Sie den Zündunterbrecher, um die Kraftübertragung schnell zu unterbrechen, ohne Schub oder Mischung zu regulieren. Das ist sehr nützlich beim Abtauchen ohne den Motor zu überdrehen.

Diese deiner Fragen wäre also schon mal beantwortet...aber das und anderes hast du sicher schon selbst rausgefunden... :cool:

Unabhängig was es dezeit für Bomber in RoF gibt kannst du nun mal die Einstellungen für 4motorige Bonber belegen...

Automatisches Management kannst du nicht über die Tastenbelegung einstellen, sondern nur über die Realismus-Optionen.

Der von dir gemachte "Kommentar" zu der Handfeuerwaffe war streng genommen kein Kommentar, sondern eine Frage (allerhöchstens eine rhetorische Frage). Da du allerdings deutlich gemacht hast, dass du ein Noob bist und einige Fragen hast, war nun wirklich nicht zu erkennen, dass das Ironie sein sollte. :lol:

Davon abgesehen ist das einfach ein nettes Gimmick im Spiel, das "Flair" vermitteln soll. Und du kannst ja mal versuchen, mit dem Colt einen anderen Piloten zu erschießen, soll schon mal jemandem gelungen sein...

Die Signalraketen sieht man auch bei Tag überaus deutlich - in allen Farben. Es gibt keine versteckten Befehle für die Raketen. Das bleibt dir und deinen Mitfliegern überlassen...


Zuletzt modifiziert von J99*CSchmidt am 08.02.2012 - 00:13:10



Kapitänleutnant CSchmidt
Ausführender Offizier a.D.
Jagdstaffel 99

  J99*CSchmidt
Bruchflieger

User Pic

Beiträge: 606
Registriert: 16.03.2011
Wohnort: Königreich Preußen

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


08.02.2012 - 01:26:28

 Zitat von J99*CSchmidt

.... mit dem Colt einen anderen Piloten zu erschießen, soll schon mal jemandem gelungen sein...


Ja dem ist so....Aber nur auf dem Flugfeld kurz nach dem Starten der Mission und noch am Boden... im stehen... :-)

Im Flug halte ich es wirklich für nahezu unmöglich...



  J99*Maniac
Bombenschütze

User Pic

Beiträge: 385
Registriert: 15.03.2011

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


08.02.2012 - 05:34:42

@J99*Zitzewitz:
1. Ich weiß zwar nicht, was ein BS-Format ist. Aber den erwähnten Begriff findest Du unter: Options -> Steuerung -> engine controls
Ich muß es erst noch ausprobieren, aber vielleicht hat J99*CSchmidt recht, dann wäre dieser Punkt bedeutungslos.

2. Ein Luftschiff in RoF? Interessant, aber unrealistisch, denke ich. Wohl leider nur als AI-Objekt.
I: Die Karte ist zu klein.
II: Dieses hätte nur des Nachts eine Chance bei 4/8 bis 6/8 Bewölkung und einem großen beleuchtetem Ziel; wobei London und Paris schon mal ausscheiden.
III: Die meisten Maschinen sind in RoF zu einem späterem Zeitpunkt angesiedelt, wo selbst ein Höhenkletterer wegen der Verluste durch die Gotha ersetzt werden musste.
IV: Die Simulation eines Luftschiffs ist wesentlich schwerer zu realisieren als die eines Flugzeugs. Zudem ist die Engine der Simulation nicht darauf ausgelegt.

3. Hätte ich nicht gedacht, daß Signalraketen so deutlich zu sehen sind, daß sie tagsüber benutzt werden. Auch deren Verwendung als Wegweiser hätte ich nicht vermutet.

@J99*CSchmidt:
Ja, ein Noob bei der Konfiguration, da einmal neue Technik bei mir steht und die Simulation sich nicht an gängigen Konventionen hält. Außerdem haben Newbee's haufenweise Fragen, wenn es ein Handbuch wie bei EF2000, Fighting Falcon 4.0 oder IL2 nicht gibt. Aber in einem hast Du recht: Ich sollte erst einmal ein wenig im Forum stöbern gehen.

Aber eine letzte Frage hab ich doch an alle: Ist es bei jemandem schon passiert, daß einen Tag nach der Registierung des Spielaccounts eine email ins Haus flattert, die einen auffordert das Password zu ändern? Angeblich weil jemand meine Account-Informationen angefordert hatte.

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


08.02.2012 - 10:18:13

@Notmad: Zeppelin war eine Schnellschussantwort zum Thema "mehr als 2 bzw. 3 Motoren in WW1 nicht bekannt". Hatten nicht die konzipierten "Riesenflugzeuge" nicht auch mehr als 2 Motoren? Zeppelin war in Google mit der Motorenanzahl schneller zu finden. ;)

BS-Format = Bildschirmformat = Für mich das Bildformat, das auf dem Bildschirm abgebildet ist. Ist aber auch mehr ein Begriff aus DV-Anwendungen wie der Textverarbeitung. Fest vorgegebene Eingabemasken (-formate).

Zur letzten Frage: Nein, seine solche Mail habe ich in den Jahren 2009 bis heute nie erhalten.



Salute J99*Zitzewitz
Jagdstaffel99 (XO)

Glaube mir, ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts!

  J99*Zitzewitz
Bomberflieger

User Pic

Beiträge: 2421
Registriert: 30.03.2011
Wohnort: niet op dr schäl Sick!

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


08.02.2012 - 23:29:48

Luftschiffe & andere Map ( wie z.B. südl GB) nichts behaupten bitte. Ja, z.Z. gibt es das nicht, aber wie gesagt, zur Zeit.
Vier Motoren wie z.B. Zeppelin Staaken(auch mit 5), Linke Hoffmann, DFW RII oder Siemens RVIII mit 6 Motoren, es gab mehr.


Zuletzt modifiziert von J99*Hasso am 08.02.2012 - 23:36:48



Hauptmann Hasso

Jagdstaffel 99



  J99*Hasso
Testflieger

User Pic

Beiträge: 1022
Registriert: 16.03.2011
Wohnort: Berlin

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


09.02.2012 - 15:16:49

@99*Zitzewitz:

1. Was das Bildschirmformat mit dem Inhalt zu tun hat, weiß ich nicht. Vor dem Technikwechsel hatte ich 4:3 (CRT), jetzt 16:9 oder 16:10(LCD), so genau weiß ich daß z.Z nicht (Aufllösung 1680*1050). Bei 4:3 müsste es Scrollbalken geben.

2. Habe nach Passwordchange bemerkt, das es eine generische Antwort ist, da ich wieder eine email erhielt, also z.Z. unwichtig.

@99*Zitzewitz und J99*Hasso:

Luftschiffe (LfZ leichter als Luft) mit mehr als 4 Motoren - insbesondere "Höhenkletterer" mit mehr als 6000m Dienstgipfelhöhe sind eine Sache.
Nebenbei: Tolle Erfindung: der Spähkorb! Hing 800m unter dem LZ! Das LZ fuhr in den Wolken, der Spähkorb war darunter.
Aber nochmal: Die Game-Engine gibt eine Simulation eines "Luftzuges" (Patentbezeichnung des Grafen Zeppelin für sein Starrluftschiff) nicht her. Nötig währen allein 12-14 Schalter für die Gaszellen, mindestens 3 Schalter für die Ballasttanks etc..

Die Simulation von Gas:
Ich habe in der Trainingsmission ca. 150 Schuss in den Blimb abgefeuert: Keine Reaktion von der Bodencrew oder des Beobachters. In RB wird der Ballon von der Bodencrew herabgewunden und der Beobachter springt per Fallschirm ab. Wie in RB wird nach dem Erreichen der HP offensichtlich der Ballon als "tot" markiert; er steht dann total in Flammen und stürtzt danach ab; kein Gasentweichen durch Penetration der Hülle des Blimps.
Zudem gibt es in RoF keine Raketen für die Flugzeuge (diese waren primitiv, sollten die Gaszelle penetrieren und den Wasserstoff entzünden). Dabei war schon die Sopwith Pub - extra für die Homefront entwickelt - mit diesen ausgerüstet um schnell auf die Fahrthöhe eines LZ's zu kommen und dieses anzugreifen.

Die Motoren - und damit die Propeller - müßten nicht nur vorwärts, sondern auch rückwärts laufen können (Wichtig für die Landung). Die Gewichtszunahme des LZ durch die Hülle bei Einfluß von Regen, Schnee und Eis dürfte nicht vorhanden sein. Laut Missionseditior gibt es nur einen Wolken-Layer und keine Möglichkeit diese - auch per random - in der Höhe zu variieren.



Eine andere Sache sind Flugzeuge (LfZ schwerer als Luft):
Meines Wissens war die größte deutsche Maschine während des WWI im Einsatz an der Westfront die Gotha (2mot) [277 Exemplare GIV und GV], die auf Anraten des Grafen Zeppelin nach dem Entwurf der "Ilja Muromez" (4mot) - einer Konstrukiton von Igor Iwanowitsch Sikorski im Jahr 1913 (nicht der spätere amerikanische Hubschrauberkonstrukteur, sondern Russe) - gebaut wurde. Und prompt deren Nachteil "erbte": Dem Fakt, daß das Höhenruder Auftrieb statt Abtrieb generierte.
Was dazu führte, daß mehr als 2/3 aller Schäden Rollschäden während der Landung waren. 10% Verluste durch Feindeinfluss, der Rest technisches Versagen (Wobei ich vermute, daß in dieser Sim [Wegen der Engine] beim Höhenruder Abtrieb erzeugt wird [ein Trudeltest würde Aufschluß geben, sollte eigentlich Flachtrudeln sein]).

- Die R_Typen von Siemens RI -III (dreimot) Verwendung als Schulflugzeug, der Rest Einsatz im Baltikum.
- Von Linke-Hofmann nur V-Muster.
- DFW I (nur ein Exemplar oder mehr?) an der Ostfront, R II sechs Exemplare, RIII nur geplant

Auf allierter Seite die Handly-Page O/100, O/400 (2mot) - 450 Exemplare - mit einer bemerkenswerten Eigenschaft: Die Flächen ließen sich nach den Motorenteil nach hinten klappen, um Hangarplatz zu sparen!
Solch eine Idee wurde erst wieder mit der "Challenge de Tourisme International 1934" umgesetzt, u.a. mit der M37/Bf108.
- Handly-Page O/1500 (4mot), Vickers Vimy (2mot) erst nach dem Krieg.

Quellen:
- Das Traumluftschiff, Verlag Robert Gessler
- Flugzeuge (Zivilflugzeuge aus den Jahren 1903-1957), Verlag Wermer Dausien, Seite 82-83
- Messerschmidt (Armand van Ishoven), Verlag Heyne
- Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Handley_Page_Aircraft_Company (habe besseres Mat., aber z.Z. nicht "greifbar")
- http://de.wikipedia.org/wiki/Linke-Hofmann_R-Typen
- Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Siemens-Schuckert_R-Typen (dito)
- Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/DFW_R.II
- Wikipedia http://en.wikipedia.org/wiki/Gotha_G.V
- Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Gotha_G.VII
- Wikepedia http://de.wikipedia.org/wiki/Gothaer_Waggonfabrik

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


09.02.2012 - 19:22:14

@Normad: Oooh, ich sehe (lese) dass ich einen doppeldeutigen Begriff benutze. Mit Bildschirmformat meine ich keinen Größe, Maße oder so etwas ähnliches sondern nur allein die optische Ansicht, also das Gemenge der Pixel die ein Bild ergeben. Sicherheitshalber lasse ich zukünftig den Begriff "Format" in Zusammenhang mit BS weg, wenn ich den Bildschirm beschreibe, wo die "Optionen" zu finden sind.

Zu meiner praktischen Programmierzeit von Programmen für die Datenerfassung war die Generierung der Eingabemaske mit der Vorgabe von festen oder variablen Datenfeldern mit den Texterläuterungen durch ein sogenanntes "Formatgen" erforderlich. Deshalb auch mein Hinweis auf die Textverarbeitung.

Also erwarte zukünftig nur noch z.B. folgende Ausführung wenn ich nachfrage, wo etwas zu finden ist:

Bei welchen Picksels findse den Begriff X, Y oder Z .....??? :D;)


Zuletzt modifiziert von J99*Zitzewitz am 09.02.2012 - 19:55:02



Salute J99*Zitzewitz
Jagdstaffel99 (XO)

Glaube mir, ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts!

  J99*Zitzewitz
Bomberflieger

User Pic

Beiträge: 2421
Registriert: 30.03.2011
Wohnort: niet op dr schäl Sick!

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


19.02.2012 - 03:42:15

Neue Frage:
Als ich MS FlightX installierte, bemerkte ich, daß bei der Schubkontrolle 35%-75% anlagen. Nach Einstellung der Empfindlichkeit waren 1%-99% möglich.

Ist es wahrscheinlich, daß das selbe Problem auch RoF betrifft?

Weil ich in der Trainingsmission Abfangen schon von einer Albatros gekillt werde! Nicht von den danach folgenden Fokker D-VII.

Die Rpm liegen höchstens bei 2,000 statt bei 2;500 max in 2000 f Höhe.

Gibt es eine Möglichkeit, die Empfindlichkeit der Steuerorgange (Schubkontrolle) zu konfigurieren?

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


19.02.2012 - 03:59:01

Die Probleme die du beim FSX schilderst sind altebekannt. Sobald man dort die Neutralstellung ändert, hat man nicht mehr den vollen Achsenausschlag. Und auch ein weiteres Problem triit dort auf, zB das die Eingabe der Steuerelemente minimal zeitverzögert reagiert. Das merkt man zB. beim Startvorgang das man alle Mühe und Not hat die Kiste, welche auch immer grade auf der Startbahn halten kann. Auch wenn man zB. beim Betätigen der Seitenruder von links nach rechts mal in den Fussraum des Flugzeuges blickt und sieht wie träge die Pedale darauf reagieren.

RoF hat diese Schwierigkeiten nicht und man kann zur Kontrolle einfach mitten im Flug die ESC Taste drücken, auf Options gehen und dort unter Antwort bei Auswahl der jeweiligen Kurve sehen ob bei Maximalausschlag des Eingabegerätes auch in dem Diagramm die vollen 100% angezeigt werden.

Es kann natürlich durchaus sein, das etwaige Kalibrierungen des Eingabegeräte über Bord gegangen sind und man eventuell mal neu kalibrieren sollte. Das ist bei mir persönlich noch nie aufgetreten, aber es ist schon vorgekommen.
Unser Kreye hatte schon das Problem mit seinem Saitek X52 das auf einmal nicht mehr der volle Achsenausschlag gegeben war.

Allerdings trifft RoF hier keine Schuld. :salute:

Krass
gelöschter User

User Pic


0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


19.02.2012 - 04:13:47

Da du ja die Trainingsmission ansprichst. Ich nehme an die aus den Feldzügen, wo du mit einer SPAD 13 auf Jagd geschickt wirst. Also die letzte der Trainingsmissionen. Mit der SPAD kannst du hinterherkurven bei der Albertros eh vergessen, dafür fehlt einfach die Wendigkeit. Mit Zoom & Boom ist es machbar. Aber das die vollen RPM nicht erreicht werden, kann auch eine Einstellung des Mischungsverhältnisses sein. Wobei ich auch keine 2500 RPM erreiche.

Krass
gelöschter User

User Pic


0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


19.02.2012 - 04:18:11

Sehr interssant.

Haken ist: Den Warthook unter Windows zu konfigurieren!

Orginal:
When done, the controls dosen't correspont correctly to the input.

Bedeutet auf deutsch:
Wenn im Game keine Möglichkeit besteht, die Empfindlichkeit zu konfigurieren, muß ich wohl oder übel mich mit TARGET beschäftigen, um die gewünschten Resultate zu erzielen.

Denn eine Kaliebierung per WIN xxx ist bei Warthoog (wie schon bei Cougar) möglich, aber nicht gewünscht, da damit die Werte "im" Controller überschrieben werden! Damit reagiert der Controller nicht wie erwartett = No option.

  Notmad
Kartoffelschäler

User Pic

Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2012

  

0 Mitglieder finden den Beitrag gut.


[ 1 | 2 ]


Images by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Powered by IlchBB Forum 3.1 © 2010 Weblösungen Florian Körner

Home ∼ Forum ∼ News ∼ Contact ∼ Impressum/Disclaimer  ∼ Datenschutz
Statistik: Gesamt: 1402936  Heute: 609  Gestern: 625
Alle Rechte vorbehalten | Heimatflugfeld der Jagdstaffel 99 | Blacklabel © maretz.eu